5000 Jahre

Wenn wir das Desaster der heutigen Gesellschaft betrachten, läßt sich zweifelsfrei feststellen: nicht genügend. Aber wie kam es dazu, was läuft denn falsch? Mann und Frau sind keine sich ergänzende Einheit in Liebe. Waren sie dies jemals in unserer Zeit? Wenn ich die Geschichte so durchforste bleiben zwei wesentliche Merkmale übrig: Männer herrschen Frauen dienen. Nicht daß ich die Stellung des Mannes bewundern oder neiden würde. Die technischen Errungenschaften der Weltordnung, die Ordnung und Gestaltung der Welt ist männlich. Keine Frau hat sich dies alles ausgedacht. Auch wenn sie dankbar die Waschmaschine benützen, ist die Konsequenz dieser Erfindungen schrecklich: es ist Zerstörung der Welt.

 

Armin Risi beschreibt die letzten 5000 Jahre des Kali Yuga als Phase der diabolischen Spaltung. Es ist die Zeit unserer Sesshaftigkeit. Der Urbarmachung der Natur, im Prinzip unser geschichtliche erforschter Zeitraum. Alles ist von dieser Spaltung durchdringen. Die Welt wie wir sie kennen